.
Navigation  
  Newszentrale
  Kader
  Royal Saxonia League
  Freundschaftsspiele
  Turniere
  => Turniere 2008
  => Turniere 2007
  => Turniere 2006
  => Turniere 2005
  => BeachSoccerCup
  Top5
  Elf des Jahres
  Hall Of Fame
  Geschichte
  Statistikzentrale
  SV Lindenau III - Statistik
  Fakten, Fakten, Fakten
  Abseits vom Platz
  FC Fusion Galerie
  Forum
  Gästebuch
  Linkz
  Umfragebox
© 2007 Inhalt, Bilder und Texte by fc-fusion-leipzig.de.tl
Turniere 2008

Turnier 2008... >>


 FuGi – Hallencup 2008

Schon lange vor dem Turnier war klar, dass wir mit dieser Mannschaft, die dieses Jahr auf Pilgerschaft geht  unmöglich letzter werden können. Alex und Micha waren zum ersten Mal mit dabei und auch Arne gab ein paar Stunden vor dem Turnier noch eine Meldung ab. Für Nitsche war es das 2. und für Lars und Domi gar das 3. Turnier in der Ferne. Nach einer kleinen Stärkung am Leipziger Hbf stiegen wir in den Zug, ungewiss dessen, was uns dieses Jahr wohl wieder alles erwarten wird.

In Crimmitschau angekommen stellten wir mit Entsetzen fest, dass das Unternehmen „MeBay“ gar nicht mehr existiert. Eine Sehenswürdigkeit für uns damit weg. Der Ort selbst wirkte wie ausgestorben. Läden alle zu, auf den Straßen weder Mensch noch Tier, als ob man wusste dass wieder die Leipziger kommen. 

Aber zum Turnier…. Die Kabine teilten wir mit den späteren Turnierletzten, war nicht weiter tragisch. Ein Team kam nicht, wodurch der Turniermodus von 2 Vierergruppen auf eine Gruppe Jeder gegen Jeden geändert wurde. Nachdem der Veranstalter gewohntermaßen im ersten Spiel unter die Räder kam, folgte kurz darauf unser erster Test….gegen unsre Kabinenleute. 

Wir gingen Konzentriert ins Spiel. Arne hütete den Kasten, Nitsche blieb zuerst draußen. Schon in den ersten Minuten arbeiteten wir uns einige Torschüsse heraus, versuchten Micha mit Bällen zu füttern, was schwierig war, da der Stoffball auf Parkett schwer zu kontrollieren war. Aber aus dem Gewühle heraus, war es Alex, der den Ball zum 1:0 über die Linie brachte. Der Gegner machte jetzt Druck, wachte förmlich auf, drängte uns in die eigne Hälfte und es musste kommen… Ausgleich. Alles lief auf ein 1:1 heraus. Knappe Minute vor dem Ende parierte Arne einen Hammerschuss, rannte später aus dem Kasten und wuchtete den Ball an die Bande. So, dass er direkt auf die Füße von Micha sprang. Nitsche gab ihn unfreiwillig weiter und Micha schoss und 6 Sekunden vor dem Ende mit einem Linksschuss ins lange Eck zum ersten Sieg in Crimmitschau.

Die Freude war groß, hielt aber nicht lange an, denn im 2. Spiel war alles verflogen. So viel hatten wir uns vorgenommen, wollten uns im Spiel gegen die Fußball Giganten für die 2 Niederlagen der letzten 2 Turnier rächen. Gespielt hat auch nur eine Mannschaft. Fusioner Powerplay, bis sich Arne bei einem Distanzschuss verschätzt und die Hand wegzieht, während der Ball ins obere Eckchen fliegt. Es war die einzigste Torchance, die die Crimmitschauer in diesem Spiel hatten, während uns die Scheiße am Schuh klebt. Symbolisch dafür war, wie ein ball von Lars am Tor vorbei kullert, und Micha 2 Schuhgrößen gefehlt haben um ihn über die Linie zu spitzen. Diesen Punktgewinn hatten die Gegner ihrem Keeper zu verdanken, der gegen uns noch alle Tassen im Schrank hatte und jeden Schuss parierte, denn von diesen gab’s ne Menge. 

Im 3. Spiel gegen BSG Fußkrank machten wir uns das Leben dann selber zur Hölle. Es war das schwächste Spiel von uns. Der Gegner ließ nicht zu, dass Micha unsre Bälle bekam, dann wollte Arne einen anderen Keeper nachmachen, in dem er als 5. Feldspieler fungieren wollte, ging aber in die Hose 0:1, kurze Zeit später war es Domi, der einen Querpass in der eignen Hälfte zur Vorlage zum 0:2 machte. War einfach ein Scheiß Spiel.

Aber auch die 3. Pleite in Folge ließ nicht lange auf sich warten. Gegen die Freizeitkicker Gablenz – City hatte man wieder zur alten Stärke gefunden. Das Powerplay war wieder da, die bessere Mannschaft wir, doch die Scheiße hatten wir immer noch am Fuß. Es klappte nix vorne, dass wackeln des Netzes blieb aus. 1:40 vor dem Ende dann der Doppelschlag des Gegners.

Eine halbe Stunde hatten wir nun Pause. Ließen alles erstmal sacken. Ein Sieg, dem 3 Niederlagen gegenüberstehen. Wir mit dem Rücken zur Wand, konnten jetzt nur noch gewinnen. 7 Minuten rennen wir unentwegt aufs Tor, Chancen über Chancen und am Ende macht der Gegner die Tore. 

Autohaus Lueg war der nächste Gegner, kein Team schoss mehr Tore als sie, und auch hier lagen wir wieder hinten, doch diesmal hatten wir genug Zeit Moral zu zeigen. Nitsche stand nun im Kasten. Den Gegner beobachteten wir vorher, Männer deckten sie nicht und Micha konnte beliebig vorlegen. Durch die Gasse und Domi ließ den vorm Tor rumspringenden Keeper nicht gut aussehen. Der FC Fusion wieder im Geschäft, jedoch nicht lange, denn hinten war man sich wiedermal nicht einig und der erneute Rückstand war die Folge. Doch wieder fand kurze Zeit später Micha den Weg zum langen Pass auf Domi, der sein 2. Ausrufezeichen setzte. Jetzt waren wir wach, der Gegner geschockt. Der Keeper fungierte wie in jedem anderen Spiel bei Lueg als 5. Feldspieler, doch es brachte dem Autohaus nur mehr Ballverluste als Chancen ein. Lars über Rechts mit einem langen Pass auf Alex, der die Schwäche des Keepers auf der Linie ausnutzte und das 3:2 markierte. Moral bewiesen, Spiel zwei Mal gedreht und am Ende mit allen Mitteln die letzten Sekunden verstreichen lassen. 

Ein Bierchen hatten wir uns nun verdient. Guckten nun auf die Konkurrenz, die so punkteten, dass uns nur mit einem Sieg gegen die mit 13 Punkten schon feststehenden Turniersieger geholfen wäre. Und so schlecht stellten wir uns gar nicht an, gaben alles. Aber der Gegner schoss das 0:1. Ein Tor, was eher uns zu stand. Ein, zwei mal einen guten Pass verpasst, wenn er mal kam, dann rutschte man förmlich wiedermal auf der Scheiße am Schuh aus, wie Micha, der den Stoffball nicht unter Kontrolle bekam, als er frei vorm Kasten steht. Bis Sekunden vor dem Ende noch 2, 3 Ecken herausgeholt, aber am Ende reichte es nicht. Jeder gab 100 %, doch ein bisschen Glück brauch man am Ende auch, was wir heute nicht hatten.

Chancen über Chancen, das ganze Turnier über. Am Ende spiegelte sich auf Platz 6 nicht unsere Leistung, die wir an den Tag gelegt hatten. Wir hatten mehr verdient, mussten aber am Ende mit einer Flasche Sekt und einem Pokal für den 6. Platz zufrieden sein. Es war ein schönes Turnier. Für Nitsche eher weniger, dem es magenmäßig alles andere als gut Ging. Im nächsten Jahr kommen wir wieder, hoffe die Mannschaft bleibt die Selbe, dann aber mit geputzten Schuhen.


Platz Mannschaft Spiele Tore Punkte
1. Lametta 03 6 10:3 16
2. BSG Fußkrank 6 10:5 10
3. Freizeitkicker Gablenz 6 6:4 10
4. Fußball Giganten Crimmitschau 6 7:10 8
5. Autohaus Lueg 6 11:10 7
6. FC Fusion Leipzig 6 5:9 6
7. SG Gleis 1 6 3:11 1


Heute waren schon 3 Besucherhier!
Aktuelle Umfrage  
 

Wo landet Hoffenheim am Saisonende??
Meister
Zweiter
Dritter
Vierter oder Fünfter
Sechster oder schlechter

(Ergebnis anzeigen)


 
Werbung  
 
 
Next Event  
  Zur Zeit finden keine Spiele, Turniere oder andere Events unter der Beteiligung mit dem FC Fusion Leipzig statt.  
Counter  
 
Zauberer Frankfurt
 
1. RSL-Tabelle  
   
Zukunft  
  Der FC Fusion Leipzig nimmt gemeinsam mit der ehem. I. Herren vom FC Connewitz and friends als SV Lindenau 1848 III. Herren am Leipziger Spielbetrieb teil. Um den FC Fusion Leipzig wird es in Zukunft ruhiger werden. Aber kleinere Comebacks wird es schon mal geben :-)  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=